Zur feierlichen Amtseinführung der neuen Schulleiterin, OStD’in Frau Birgit Weise, ist am 01. Februar das Kollegium des Adolph-Kolping-Berufskollegs zusammengerufen worden.

 Die leitende Regierungsschuldirektorin Monika Appler überreichte die Ernennungsurkunde und zeigte sich sichtlich erleichtert, dass mit diesem nahtlosen Übergang der Schulleitung von Herrn Lohmann auf Frau Weise auch eine große Beruhigung einhergehe: „Es ist mir eine große Freude, dass ich Frau Weise zur neuen Schulleiterin ernennen darf, was eine gute und neue Situation am Adolph-Kolping-Berufskolleg bewirkt: denn erstens ist sie eine Frau und damit die erste Schulleiterin und zweitens kommt sie nicht aus dem eigenen Haus.“

Frau Weise griff zu einer Metapher, um ihren Leitungsstil im Ansatz deutlich zu machen: „Das Adolph-Kolping-Berufskolleg ist ein Schiff im weiten Meer der beruflichen Bildungslandschaft auf dem Wege zu immer neuen Häfen und Zielen. Ich bin nun Kapitänin auf diesem Schiff und will es bei jeder Windstärke und Wellengang sicher in die  angestrebten Häfen leiten.“

Konkreter wurde die neue Schulleiterin in der Formulierung ihrer drei zielführenden Prinzipien, die fortan besonders das Schulklima prägen sollen: Wertschätzung, Gemeinsinn und Offenheit.

Frau Birgit Weise stammt aus dem Hessischen. Sie ist 61 Jahre alt, verheiratet und hat eine erwachsene Tochter.

Sie hat in Kassel nach der Realschule das Wirtschaftsgymnasium besucht und in Göttingen Wirtschaftspädagogik studiert. Ihren Vorbereitungsdienst leistete sie in Fulda und danach trat sie ihre erste Festanstellung in Hamm in Westfalen an.

Im Sommer 2011 übernahm sie die stellvertretende Schulleitung am Hansa-Berufskolleg der Stadt Münster, wo sie zwischenzeitlich auch zweieinhalb Jahre als kommissarische Schulleiterin tätig war.

Ab sofort ist sie Kapitänin an Bord des Adolph-Kolping-Berufskollegs und das Kollegium bereitete ihr ein schönes Willkommen.

Text und Foto: Werner Grundhoff