Schulsozialarbeit am Adolph-Kolping-Berufskolleg

Christiane Hansmann
Diplom-Sozialpädagogin
Deeskalationstrainerin Gewalt und Rassismus
angestellt beim Land NRW
Raum 103-2
Telefon: 0251 48247-45
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Ansprechpartnerin für:
  • Schülerinnen und Schüler der Ausbildungsvorbereitung des Adolph-Kolping-Berufskollegs, die nicht durch einen Bildungsträger betreut werden (Schwerpunkt: psychosoziale Beratung und Übergang Schule-Beruf)
  • Schülerinnen und Schüler im Gebäude I, die individuelle Beratung und Unterstützung benötigen
  • Deeskalations- und Klassentrainings sowie Krisenteam-Arbeit (in Zusammenarbeit mit Herrn Bühning vom Beratungslehrer-Team)


Veronika Hernández 
Diplom-Sozialpädagogin
angestellt bei der Stadt Münster, Amt für Schule und Weiterbildung
Raum 214-2
Telefon: 0251 48247-39
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Ansprechpartnerin für:
  • Schülerinnen und Schüler aus den Klassen der Berufsfachschule, Schwerpunkt Übergang Schule - Beruf und psychosoziale Beratung
  • Vermittlung von Leistungen aus dem Programm „Bildung und Teilhabe“ für alle Schülerinnen und Schüler aller Vollzeitbildungsgänge (außer IFK) des Adolph-Kolping-Berufskollegs
  • Schülerinnen und Schüler im Gebäude II, die individuelle Beratung und Unterstützung benötigen (tägliche Sprechstunde für Auszubildende)
Unsere Beratung
  • ist freiwillig
  • unabhängig
  • unterliegt der Schweigepflicht




Dennis Fischer

Sozialpädagoge/Sozialarbeiter

Mediator (FH)

angestellt bei der Stadt Münster,

Amt für Schule und Weiterbildung

Raum 202-2

Mobil: 0177-3406310

Fischer@akbk-muenster.de

 

Ansprechpartner für:

- Schülerinnen und Schüler aus den internationalen Förderklassen (IFK), Schwerpunkt Übergang Schule-Beruf, psychosoziale Beratung

- Vermittlung von Leistungen aus dem Programm "Bildung und Teilhabe" für Schülerinnen und Schüler der IFK
- Schülerinnen und Schüler im Gebäude III, die individuelle Beratung und Unterstützung benötigen (regelmäßige Sprechstunde für Auszubildende)